Wir tun, was in unserer Macht steht, um unsere Auktionen fair und transparent zu gestalten. Bitte lesen Sie die folgenden Informationen aufmerksam durch, bevor Sie bieten und kaufen.

Registrierungen und Kautionen

Die Registrierung als Bieter ist kostenlos. Es kann allerdings eine erstattungsfähige Kaution anfallen. Beachten Sie, dass Sie einen Lichtbildausweis (z. B. Führerschein, Reisepass) benötigen, wenn Sie sich auf dem Auktionsgelände registrieren.

Es gibt keine Mindestpreise

Jedes Objekt wird am Auktionstag an den Höchstbietenden verkauft. Es gibt keine Mindestgebote oder Mindestpreise. Es ist den Eigentümern nicht gestattet, auf die Objekte zu bieten, die sie verkaufen. Gebote sind unwiderruflich, und alle Verkäufe sind endgültig. Wenn der Auktionator verkündet, dass ein Objekt verkauft ist, und Sie der Höchstbietende sind, sind Sie der neue Eigentümer des Objekts.

Alles wird verkauft, „wie es ist und wo es ist"

Wir empfehlen den Besuch unserer Auktionsgelände, um alle Objekte zu inspizieren, die Sie kaufen möchten, ehe Sie am Auktionstag bieten. Sie können auch jemanden an Ihrer Stelle schicken, der die Inspektion für Sie vornimmt.

Verwaltungsgebühren für Käufer

Transaktionsgebühren für Käufer Erfolgreiche Bieter sind dazu verpflichtet, eine Transaktionsgebühr zu bezahlen:

  • Für jede erworbene Position fällt eine Transaktionsgebühr an. Diese Gebühr beträgt (a) 10 % bei Positionen, die für bis zu 5.000,- verkauft werden, (b) 3,85 % bei Positionen, die für über 5.000,- bis 33.500,- verkauft werden, mit einer Mindestgebühr von 500,- pro Position, oder (c) 1.290,- bei Positionen, die für über 33.500,- (in der Auktionswährung) verkauft werden. Die Transaktionsgebühr fällt bei Käufen vor Ort, online und per Abwesenheitsgebot an. Bei Käufen, die persönlich bei On-the-Farm-Auktionen abgewickelt wurden, entfällt die Gebühr.
  • Die folgenden Ausnahmen gelten auch für die vorangehenden Ausführungen. Jede gekaufte Position unterliegt einer Transaktionsgebühr in Höhe von:
    • Japan – (a) 10 % bei Positionen, die für bis zu 500.000 Yen verkauft werden, oder (b) 3,85 % bei Positionen, die für über 500.000 Yen bis zu 3.400.000 Yen verkauft werden, mit einer Mindestgebühr von 50.000 Yen pro Position, oder (c) 130.000 Yen bei Positionen, die für über 3.400.000 Yen verkauft werden;
    • China – (a) 10 % bei Positionen, die für bis zu 30.000 RMB verkauft werden, oder (b) 3,85 % bei Positionen, die für über 30.000 RMB bis zu 200.000 RMB verkauft werden, mit einer Mindestgebühr von 3.000 RMB pro Position, oder (c) 7.700 RMB bei Positionen, die für über 200.000 RMB verkauft werden; und
    • Vereinigtes Königreich - (a) 10 % bei Positionen, die für bis zu 5.000 £ verkauft werden, oder (b) 3,85 % bei Positionen, die für über 5.000 £ verkauft werden, mit einer Mindestgebühr von 500 £ pro Position.

Zahlung und Abholung

Alle Käufe müssen innerhalb von sieben (7) Tagen nach Auktionsende vollständig bezahlt werden.
Käufer können ihre Objekte erst dann vom Auktionsgelände abholen, wenn die Objekte vollständig bezahlt wurden.
Wenn Ritchie Bros. nicht in der Lage ist, klare Eigentumsverhältnisse für die Käufe zu garantieren, hat der Käufer Anspruch auf eine vollständige Erstattung des Kaufpreises.

Lesen Sie die allgemeinen Bedingungen für das Bieten

Diese Informationen werden nur als Übersicht bereitgestellt. Wenn Sie sich an einer Auktion beteiligen, müssen Sie vor dem Bieten die vollständigen Bedingungen lesen und akzeptieren. Sie finden die Bedingungen in Ihrem Listenkatalog und beim Beitreten der Auktion im Internet. Lesen Sie die vollständigen allgemeinen Bedingungen für das Bieten sorgfältig durch.

Zusätzliche Erläuterungen

Umsatzsteuer (USt.)

USt. und ggf. ZÖLLE UND ANDERE ABGABEN OBLIEGEN DEM KÄUFER. Die folgenden Regelungen gelten für Käufe auf Auktionen, die an Standorten innerhalb der Europäischen Union durchgeführt werden.

Umsatzsteuer fällt unter folgenden Umständen an:

  1. Für Objekte die in dem Land verbleiben, in dem die Auktion stattfindet
  2. Für Unternehmen, die in dem Land ansässig sind, in dem die Auktion stattfindet
  3. Bei EU-Käufern, die keine gültige Umsatzsteuernummer angeben und/oder keinen gültigen Transportnachweis innerhalb von 90 Tagen nach Rechnungsdatum vorlegen.
  4. Bei Nicht-EU-Käufern, die RBA keine korrekten und vollständigen Exportdokumente innerhalb von 90 Tagen nach Rechnungsdatum vorlegen.

Gültiger Transportnachweis bei EU-Käufern

Dem Unternehmen Ritchie Bros. muss ein gültiger CMR-Frachtbrief vorgelegt werden. Dabei müssen folgende Daten eingetragen sein: das einreichende Unternehmen als Absender in Feld 1, Positions-/Lot-Nummer in Feld 6, Signatur des Empfängers in Feld 24 sowie die weiteren üblichen Daten.

Gültiger Transportnachweis zum Export

Es müssen offizielle Zolldokumente der zuständigen Zollbehörden vorgelegt werden. Das entsprechende Ritchie Bros.-Unternehmen muss als Exporteur aufgeführt sein. Die Objekte müssen klar beschrieben und eindeutig identifizierbar sein. Es muss ein endgültiger Exportnachweis "Exit Confirmation" (Ausgangsbestätigung) oder "Goods Departed"-Bestätigung) vorgelegt werden; die Export-Absicht allein reicht nicht aus.

Wichtiger Hinweis für Nicht-EU-Käufer

Käufer, die Güter in Nicht-EU-Länder exportieren möchten, müssen für alle Objekte, die sie bei der Auktion gekauft haben, eine Kaution hinterlegen. Diese Kaution entspricht dem örtlichen Umsatzsteuerbetrag auf Basis des Kaufpreises. Diese Kaution wird innerhalb von fünf (5) Geschäftstagen nach Vorlage des endgültigen Exportnachweises auf das angegebene Bankkonto des Käufers erstattet. Den endgültigen Exportnachweis erhalten Sie von Ihrem Zollmakler oder Spediteur. Nicht-EU-Käufer müssen korrekte Bankverbindungsdaten angeben, damit die Kaution pünktlich erstattet werden kann.

Ggf. kann die Hinterlegung einer Ust.-Kaution vermieden werden. Information und Hilfe erhalten Sie von:

RB Logistics
Niederlande
Tel. +31 168 392200
Fax. +31 168 392250
Wenden Sie sich per E-Mail an uns

EU-Maschinenrichtlinie

Gültig seit 1. Januar 1995
Bei bestimmten Objekten dieser Auktion ist ein CE-Kennzeichen erforderlich. Objekte ohne CE-Kennzeichen werden unter der Bedingung verkauft, dass Käufer, die solche Objekte innerhalb der EU verwenden oder verkaufen möchten, selbst die erforderlichen Maßnahmen zum Erwerb eines CE-Kennzeichens für sie treffen, wie dies im Rahmen der EU-Maschinenrichtlinie in der nationalen Gesetzgebung des betreffenden Mitgliedsstaats ggf. erforderlich ist. Alle Kosten im Zusammenhang mit dem Erwerb des CE-Kennzeichens und ggf. erforderlichen Maßnahmen sind vom Käufer zu tragen. Einzelheiten erhalten Sie beim Hersteller oder dessen autorisiertem Vertreter innerhalb der EU.

Freihafen und Lager unter Zollverschluss

Die Auktionen in Moerdijk (NL), St-Aubin (FR) und Ocana (ES) werden in Freihandelszonen mit Zollverschluss durchgeführt. Bestimmte Objekte, die im Auktionskatalog oder durch Bekanntmachung auf der Auktion, als "Not Duty Free Circulation EU" (nicht im zollrechtlich freien Verkehr der EU) gekennzeichnet sind, sind (noch) nicht in den Raum der Europäischen Union eingeführt worden. Es obliegt dem Käufer, allen Anforderungen und Pflichten hinsichtlich des Imports in die EU oder in ein anderes, nicht zur EU gehörigen Landes nachzukommen. Zu diesen Pflichten gehört die Einhaltung von Gesetzen und Regelungen dieses Landes, einschliesslich der Bezahlung von Steuern und Zöllen, der Beschaffung relevanter Genehmigungen sowie die Einhaltung aller weiteren anzuwendenden Vorschriften. Der Käufer beauftragt dazu selbst einen geeigneten Spediteur oder Zollmakler. Ritchie Bros. stellt keine Umsatzsteuer (VAT) in Rechnung, wenn die gekauften Waren ordnungsgemäß freigemacht oder abgefertigt wurden. Für die Abfertigung der Waren in den Freihandelszonen werden nominale Dokumentengebühren für den Käufer fällig. An den Standorten stehen Zollmakler für diesen Service zur Verfügung.